Was bedeutet Hospiz?

Hospiz ist ein altes Wort und bedeutet Gasthaus. Es beschreibt eine Herberge, in der Reisende Hilfe und Betreuung erhalten. Die Hospiz-Bewegung heute greift diese alte Tradition wieder auf: Sie will Sterbenden und Schwerkranken helfen, ihren Lebensweg in Würde zu Ende zu gehen und Angehörige bei der Betreuung unterstützen.

Der Hospizkreis Menden e.V.

Schwerkranke Menschen wünschen sich, in vertrauter Umgebung zu leben und in Geborgenheit an der Hand eines Menschen zu sterben. Sie möchten auch in der letzten Phase Ihres Lebens schmerzfrei und bewusst leben.

Ehrenamtlicher Dienst für Menden und Fröndenberg

Das Ziel der Hospizbewegung ist es, Sterbenden Annahme und Geborgenheit zu vermitteln, zu zeigen, dass sie bis zuletzt wertvolle Mitglieder der Gesellschaft sind. Mit diesem Anspruch sind in den vergangenen Jahrzehnten immer mehr Hospiz- und Palliativdienste entstanden,so auch der Hospizkreis Menden e.V.

Gegründet im Herbst 1996, arbeitet er seitdem ehrenamtlich in Menden und Fröndenberg.Der Hospizkreis Menden steht heute mit etwa 20 ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern bereit,um Menschen in ihrer letzten Lebensphase und ihre Angehörigen ambulant, also zu Hause, in den Krankenhäusern und Altenheimenzu begleiten.

Deren Aktivitäten verteilen sich auf die Aufgabengebiete Sterbebegleitung, Trauertreff, Kontaktdienst in der Palliativabteilung der Paracelsus Klinik in Hemer, Abschiedsfeiern für Menschen, die vom Ordnungsamt anonym bestattet werden und Öffentlichkeitsarbeit.

Ausfürliche Informationen über die Arbeit des Hospizkreises Menden e.V. enthält das nebenstehende PDF-Dokument, dass Sie durch Klick auf das Bild herunterladen können.

Telefonischer Kontakt: 0 23 73 - 1 75 49 53.


logo